Tierschützer planen Proteste in Palma

palma_keine_pferdekutschen_in_der_mittagshitze

Für Pferdekutschen-Betreiber fordern die Tierschützer klare Vorgaben. Aber auch im Bereich der städtischen Tierauffangstation Son Reus gibt es Defizite.

Tierschutzvereinigungen wollen in diesem Monat in Palma protestieren. Grund ist, dass ein ursprünglich geplantes Tierschutzgesetz 2019 überraschend zurückgezogen wurde, nachdem es zuvor schon mehrere Jahre auf Eis lag.

Die Tierschützer befürchten, dass es dadurch erneut einen Sommer ohne klares Regelwerk gibt. Insbesondere für Pferdekutschen-Betreiber fordern die Tierschützer klare Vorgaben. Aber auch im Bereich der städtischen Tierauffangstation Son Reus gibt es Defizite, genauso wie bei der Betreuung der Katzen-Kolonien.

Die Tierschützer fordern daher von der Stadt, mehr an das Wohl der Tiere zu denken und das entsprechende Gesetz dazu endlich zu verabschieden.