Wie überall auf der Welt, leiden auch auf Mallorca die Menschen unter den Folgen der Corona-Krise. Viele Familien haben nicht einmal mehr genug Geld, um ihre Mieten zu bezahlen oder Lebensmittel einzukaufen. Vor Corona lebte jedes 5. Kind auf den Balearen unterhalb der Armutsgrenze, zur Zeit ist es jedes Dritte.

Umso wichtiger ist in dieser schweren Zeit die Arbeit verschiedener Hilfsorganisationen mit ihren ehrenamtlichen Helfern. Sie unterstützen in Not Geratene und versorgen sie mit Kleidung, Essen und Trinken oder sogar mit Unterkünften.

Die Kämpfer gegen die Armut

Eine dieser Hilfsorganisation auf Mallorca ist die Associaciò Tardor, die seit 2014 gegen Armut kämpft. Im Zentrum Palmas errichteten sie ein Tageszentrum mit sozialem Speisesaal, wo zur Zeit für über 400 Menschen Essen ausgegeben wird, Tendenz steigend!

Darüber hinaus versorgt Tardor knapp 300 bedürftige Familien mit Grundnahrungsmitteln.

Seit kurzem betreiben sie auch das erste soziale Wohnzentrum auf den Balearen, das “Llar Inge” in Palma, mit 45 Schlafplätzen sowie sanitären Einrichtungen, Gemeinschaftsräumen, Wäscheservice und sozialer Betreuung zur Förderung der Kontakte.

Not Set
Not Set

Weitere Projekte sind Hilfen für Alleinerziehende, für Familien an der Schwelle zur Armut und für Menschen mit geschwächten geistigen Fähigkeiten.

„Wir haben keine Zeit zu verlieren und man braucht uns wirklich!"

„Alle können helfen: Wenn Jeder jeden Monat nur einen Euro spendet, können mit diesem Geld viele hilfsbedürftige Menschen unterstützt werden. Es gibt viele, die unsere Hilfe brauchen und um zu helfen brauchen wir Sie!
Gemeinsam mit allen Helfern und Spendern bildet die Associaciò Tardor ein starkes Team!“ so Toni Bauzà, einer der drei Gründer der Organisation.

So können Sie helfen:

 

Spendenkonto

Asociación Tardor - CIF G57837981
CAIXA BANK: ES07 0133 0149 6441 0000 2865
centrodediaycomedorsocialtardor

 

Besuchen Sie Tardor

Associaciò Tardor
Centro de Día y Comedor Social
C/ Reina Constanza 10, Palma

Mo - Fr 9 - 20 h, Sa/So 12.30 - 15 h

Tel. 610 046 105

Not Set

Weitere Hilsorganisationen

 

Lions Club Mallorca

 

Comida para todos - Essen für Alle

So lautet das Motto des Lions Club Mallorca. Die gemeinnützige Organisation spendet bereits seit über 10 Jahren Essen an Hilfsbedürftige Menschen auf Mallorca. An sechs Tagen in der Woche fahren die freiwilligen Unterstützer über die Insel und holen bei der Supermarktkette Lidl die gespendeten Lebensmittel ab und verteilen diese an die Tafeln.
 
Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie sind die Helfer des Lions Club engagierter denn je! Im Jahr 2020 verteilte die Organisation insgesamt 220 Tonnen Lebensmittel auf Mallorca. Neben der Caixa-Fundacion erhält der Lions Club seine Spenden hauptsächlich von Menschen aus Deutschland und der Schweiz.

Weil immer noch kein Ende der Krise in Sicht ist und die Armut weiter wächst, machen die fleißigen Helfer des Verbands in diesem Jahr genau da weiter, wo sie letztes Jahr aufgehört haben! Im Januar wurden insgesamt 18 Tonnen frischer Lebensmittel auf Mallorca verteilt. Im Februar startete die Organisation eine neue Sonderaktionen für die Schwächsten im Glied, die Babys und Kleinkinder. Für diese werden vor allem Milchpulver, Babynahrung, Windeln und Hygieneartikel benötigt.

Not Set

So können Sie helfen:

 

Spenden

Lions Club Palma de Mallorca
Comida para todos

IBAN: ES62 2100 4379 6302 0005 0026

Bank: La Caixa

 

Kontakt

Wolfgang Krämer

Tel. +49 171 6997773

wkraemer@lionsclubpalma.com

 

 


 

HOPE Mallorca

 

Armut und Bedürftigkeit sind auf Mallorca eine traurige Realität geworden, die es zu bekämpfen gilt. Der eingetragene gemeinnützige Verein HOPE Mallorca stellt sich, zusammen mit seinen zahlreichen freiwilligen Helfern, dieser Entwicklung mit aller Kraft entgegen.

HOPE Mallorca gibt durch die Verteilung von Lebensmitteln und Artikeln des täglichen Bedarfs (Hygieneartikel, Windeln, Babynahrung uvm.) den Bewohnern der Insel Hilfe und Hoffnung und zeigt damit, dass Solidarität und Nächstenliebe nicht nur in diesen schweren Zeiten ein hohes Gut sind.

Der Verein wurde zu Beginn der Pandemie im Mai 2020 durch Heimke Mansfeld, Jasmin Nordiek und Sonja Willner gegründet. HOPE Mallorca betreibt vier Essensverteil-Stationen in Santanyí, Portocolom, S’Illot und Pollença. An zwei weiteren Stationen werden ab Februar 2021 in Can Picafort und Llucmajor Spenden verteilt. Über 100 ehrenamtliche Helfer engagieren sich mit viel Herzblut um die Versorgung von mehr als 2.000 Personen. Jeder Spendencent fließt zu 100% in den Einkauf von Lebensmitteln. Alle Helfer arbeiten ehrenamtlich inkl. Präsidium.

Not Set

Weitere Infos gibt es hier:
www.hope-mallorca.org
www.facebook.com/hope.mallorca.org/

Das Spendenkonto von HOPE Mallorca:
HOPE Mallorca – Bank Cajamar Santanyí
IBAN: ES93 3058 4516 4127 2000 7828
BIC: CCRIES2AXXX


Lebensmittelbank Santa Ponça

 

Die Santa Ponça COMMUNITY KIRCHE hat die Lebensmittelbank Santa Ponsa ins Leben gerufen.


Hier werden Nachbarn der Gemeinde, die ihre Arbeit verloren haben und erstmals ihre Lebensmittelversorgung bedroht sehen, unterstützt. Mit Geld- und Nahrungsmittelspenden sowie Kooperation können Sie der FOOD BANK SANTA PONÇA behilflich sein.


Esperanza para Capdepera - Capdepera tanzt

 

Begonnen hat alles mit “Mallorca tanzt“ für HOPE Mallorca e.V. und der gemeinsame Tanz aller Inselgruppen in Santanyí im Dezember 2020. Daraus entstand eine eigene Tanzgruppe in Capdepera.

Nach einer Weihnachtsgeschenke-Aktion für Kinder bedürftiger Familien in Cala Ratjada mit über 200 Geschenken, wurden Lebensmittelspenden organisiert.

Die Familien dürfen Einkaufszettel abgeben, damit für sie gezielt und individuell eingekauft werden kann.

Not Set

Capdepera Esperanza

Spendenkonto:

Esperanza para Capdepera
ES41 2100 0267 9102 0031 1474
CAIXESBBXXX

oder https://paypal.me/pools/c/8vOdoqICWE