EMT-Mitarbeiter gehen wieder auf die Straße

EMT_Busse

Bild: EMT

Die Angstellten von Palmas Busunternehmen fordern den Rücktritt ihres Geschäftsführers. Unzufrieden sind sie darüber, dass Absprachen nicht eingehalten werden und die Bezahlung schlecht ist

In Mallorcas Inselhauptstadt gehen heute die Mitarbeiter von Palmas Busgesellschaft EMT auf die Straße. Gemeinsam versammeln sich die Angestellten vor dem Hauptsitz des Verkehrsunternehmens, dort fordern sie den Rücktritt des Geschäftsführers Mateu Marcús.

Grund ist, dass dieser laut Gewerkschaft mehrere Vereinbarungen nicht eingehalten hatte, unter anderem in Bezug auf die Arbeitszeiten. 
Im letzten Jahr sind die Mitarbeiter der EMT mehrfach auf die Straße gegangen, hauptsächlich wegen der schlechten Bezahlungen und der Nicht-Einhaltung vertraglicher Absprachen.