Balearen erhalten 855,7 Millionen Euro

Insgesamt umfasst das Hilfspaket der spanischen Regierung 11 Milliarden Euro.

Die Balearen erhalten von der spanischen Zentralregierung aus Madrid Direkthilfen von über 855,7 Millionen Euro.
Damit soll den Unternehmen unter die Arme gegriffen werden, die am stärksten von der Corona-Krise getroffen sind. Laut des balearischen Tourismusministers Iago Negueruela fließen zum Beispiel allein 26 Millionen Euro in das Gastrogewerbe der Inseln. 
Insgesamt umfasst das Hilfspaket der Regierung 11 Milliarden Euro, die Balearen stehen was die Höhe der Zuschüsse angeht spanienweit auf Rang vier. Auf Platz eins stehen die Kanaren, dahinter Andalusien und Katalonien.