Fehlende Polizei in S‘Arenal 

Not Set

An Mallorcas Playa de Palma fehlt es an Polizeibeamten. Das kritisieren jetzt die Anwohner und Geschäftsinhaber des beliebten Urlaubsortes. Kaum hat die Tourismussaison begonnen, sind die Strände voller illegaler Straßenhändler, Masseure und Taschendiebe, so die Anwohner. 
Weil es an der Promenade keine Spur von Polizisten gibt, ist laut der Anwohner neben dem illegalen Verkauf von alkoholischen Getränken auch der Drogenhandel in der Gegend problemlos möglich. Besorgt sind die Bewohner und Ladenbesitzer vor allem, weil die Ankunft von etwa 25.000 Schülern vom spanischen Festland bevorsteht. Die meisten von ihnen sind an der Playa de Palma untergebracht, im letzten Jahr kam es dort zu Trinkgelagen mit teilweise über 2000 Jugendlichen und jungen Erwachsenen.