Frau soll Tochter jahrelang misshandelt haben

Weil sie ihre Tochter jahrelang mit Lederriemen, Stangen und anderen Gegenständen schlug und sie regelmäßig beschimpfte, wurde eine Frau auf Mallorca zu einer Haftstrafe von 21 Monaten verurteilt. Ins Gefängnis muss sie trotzdem nicht, die Haftstrafe wird durch Annäherungsverbote und Kommunikationsverbote ersetzt und die Frau muss eine Therapie machen.

Die 40 Jahre alte Ecuadorianerin gab vor Gericht alles zu. Im Jahr 2008 ging alles los, damals war das Mädchen erst vier Jahre alt. Acht Jahre lang musste das Kind unter der psychischen und körperlichen Gewalt der Mutter leiden. Teilweise wurde das Mädchen durch die Schläge so schwer verletzt, dass es medizinisch behandelt werden musste. Bei den Arztbesuchen beteuerte die Mutter stets, dass ihre Tochter gestürzt war.

Erst letztes Jahr, als das Mädchen zwölf Jahre alt war, wurde alles aufgedeckt. Die Schule kam den Misshandlungen auf die Schliche.