Feuerwehr im Einsatz - wegen Sturm „Blas“

Feuerwehr_Bombers_Mallorca

In der Bucht von Pollença wurde wegen des starken Windes und der hohen Wellen ein Segelboot an Land gespült.

Der Sturm mit dem Namen „Blas“ hat auf Mallorca Schäden angerichtet. Die Feuerwehr musste inselweit zu zahlreichen Einsätzen ausrücken, besonders betroffen waren der Inselosten und der Norden. In den meisten Fällen ging es um umgestürzte Bäume, die die Straßen versperrten.   

In der Bucht von Pollença wurde wegen des starken Windes und der hohen Wellen ein Segelboot an Land gespült.

Personen wurden nicht verletzt.

„Blas“ fegte gestern mit Windgeschwindigkeiten von über 100 Kilometern pro Stunde über die Insel. Auch heute gilt auf den Balearen noch Alarmstufe gelb bzw. orange.