19-Jähriger erleidet Herzinfarkt und stirbt

Der 19-Jährige soll seit seiner Geburt an Herzproblemen gelitten haben und bereits mehrmals operiert worden sein.

Gestern kam ein erst 19-jähriger deutscher Urlauber an der Playa de Muro ums Leben. 

Der junge Mann war mit seiner Schwester im Meer, und als die beiden das Wasser verließen, teilte er ihr mit, dass er sich nicht gut fühlte. Unmittelbar danach begann er stark zu husten und Blut zu spucken.
Dann verlor er das Bewusstsein und erlitt einen Herzstillstand. Die Einsatzkräfte versuchten, den Mann zu reanimieren, jedoch ohne Erfolg. Sie konnten nur noch seinen Tod feststellen.

Der 19-Jährige soll seit seiner Geburt an Herzproblemen gelitten haben und bereits mehrmals operiert worden sein. Laut Angaben seiner Schwester führte er aber ein normales Leben. Wie sie gegenüber der Rettungskräfte erklärte, begannen die gesundheitlichen Probleme ihres Bruders kurz nach seiner Corona-Impfung. 

Die Autopsie soll die Todesursache klären.