Steigende Armut in Calvià auf Mallorca

Hilfsorganisation_Sozialamt_Balearen

Bild: Conselleria d'Afers Socials i Esports/Facebook

Seit der Pandemie müssen in Calvià immer mehr Menschen Essensgutscheine in Anspruch nehmen, die Nachfrage ist um bis zu 900 Prozent gestiegen

Calvià gehört auf Mallorca zu den Gemeinden, die besonders stark touristisch geprägt sind. Mit der Folge, dass dort die Armut seit Beginn der Pandemie stetig steigt. Das bestätigen auch die Zahlen, die jetzt der Tageszeitung Ultima Hora vorliegen.

Demnach ist die Anzahl an Essensmarken, die das Rathaus von Calvià vergibt, seit Beginn der Krise um fast 900 Prozent gestiegen: Von ursprünglich zwölf Einkaufsgutscheinen pro Woche auf bis zu 115. Hinzu kommt, dass das Sozialamt von Calvià im ersten Quartal dieses Jahres bereits 40 Prozent an Essensgutscheinen für Bedürftige vergeben hat, wie im gesamten Jahr 2020 benötigt wurden. 

Mehr Infos und Kontakte zu verschiedenen Hilfsorganisationen auf Mallorca finden Sie hier.