Oster - Polizeikontrollen: Bisher 270 Anzeigen

Policia_Local_Palma_Facebook

Bild: Policia Local Palma/Facebook

In den meisten Fällen saßen Personen aus mehr als zwei Haushalten an Restauranttischen, aber auch bei fehlender Mund-Nase-Bedeckung griffen die Beamten ein

Wie schon angekündigt, hat die Polizei die Kontrollen auf Mallorca und Co. über die Osterfeiertage noch einmal verstärkt. Besonderer Fokus liegt auf der Einhaltung der Corona-Maßnahmen.

Bisher wurden auf den Balearen in diesem Zusammenhang in den letzten Tagen 270 Anzeigen erstattet, die Hälfte davon in Mallorcas Inselhauptstadt Palma. In den meisten Fällen griff die Polizei ein, weil Personen aus mehr als zwei Haushalten gemeinsam in Restaurants oder Bars an einem Tisch saßen. Aber auch Verstöße gegen die Maskenpflicht wurden geahndet.

Ein Lokal in Palma musste zudem geschlossen werden, weil dort die Corona-Vorschriften nicht eingehalten wurden: Auch bis nach 21.00 Uhr wurden dort noch Gäste bewirtet, obwohl die Gastronomie auf den Balearen ab 17.00 Uhr die Türen schließen muss.