Mietzuschüsse für junge Menschen in Spanien

Haeuser_Palma

Bild: Balearenregierung

Die Extra-Zahlungen in Höhe von 250 Euro kann jeder im Alter zwischen 18 und 35 Jahren bekommen, der maximal 600 Euro Miete zahlt

Die spanische Zentralregierung hat gestern die schon angekündigten Mietzuschüsse für junge Menschen auf den Weg gebracht. Die Extra-Zahlungen in Höhe von 250 Euro kann jeder im Alter zwischen 18 und 35 Jahren bekommen, der maximal 600 Euro Miete zahlt. In Gegenden mit besonders hohen Mieten liegt dieser Maximalwert bei 900 Euro. Und auch, wer in einem WG-Zimmer wohnt, kann die Finanzspritze beantragen, dann darf das Zimmer jedoch maximal 300 Euro im Monat kosten. 

Auf den Balearen könnten von diesen Mietzuschüssen etwa 1.500 18- bis 35-Jährige profitieren. Abgewickelt wird die Antragstellung über die jeweilige autonome Region. Wie genau - das wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Die Mietzuschüsse gelten dann rückwirkend, also für alle Mietzahlungen ab dem 1. Januar.