Balearenregierung verspricht Hilfsgelder

Geld_caib

Bild: caib.es

Extra Geld soll es zukünftig für Personen geben, die sich eine sogenannte "excedencia" nehmen, um zum Beispiel Kinder zu betreuen, aber auch für Arbeitnehmer, die ihre Arbeitszeit aus diesem Grund reduziert haben

Die Balearenregierung will eine ganze Reihe von Hilfsgeldern in die Wege leiten. Sie sollen in erster Linie Personen zu Gute kommen, die ihre Arbeitszeit reduziert haben, um zum Beispiel Kinder oder hilfsbedürftige Familienangehörige zu betreuen. Aber auch, wer sich eine sogenannte „excedencia“ nimmt, also eine unbezahlte Auszeit vom Job, soll künftig staatliche Unterstützung erhalten.

Insgesamt beinhaltet das Maßnahmenpaket der Balearenregierung um die 150 Punkte. 157 Millionen Euro müssen dafür investiert werden. 

Vor allem zu Beginn der Corona-Pandemie während des Lockdowns im Frühjahr 2020 hatten es Familien mit Kindern schwer, Arbeit und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bringen. Von dem neuen Maßnahmenplan sollen insbesondere Frauen profitieren, da meist sie es sind, die sich zu Hause um die Kinderbetreuung kümmern.