Hilfen für 7.000 Bars und Restaurants

Geld_pexels

Über 7.000 Cafés, Bars und Restaurants auf den Balearen sollen Direkthilfen vom Staat erhalten. Die Zentralregierung hat rund eine Milliarde Euro zur Verfügung gestellt.

Über 7.000 Cafés, Bars und Restaurants auf den Balearen sollen Direkthilfen vom Staat erhalten. Das hat die Balearenregierung jetzt angekündigt.

Die spanische Zentralregierung hat den Inseln rund eine Milliarde Euro an Finanzhilfen zur Verfügung gestellt. Allein 26 Millionen fließen laut Tourismusminister Iago Negueruela in das Gastrogewerbe.

Alle Betriebe können damit nicht gerettet werden, so der Präsident des Gaststättenverbands CAEB, viele Restaurants mussten laut ihm bereits schließen. Die Bar- und Restaurantbetreiber mussten ihre Innenbereiche nach nur einer Woche wieder schließen, nur 15 Prozent haben laut des Verbands eine Terrasse.