Traditionsgeschäfte auf Mallorca schließen

Immer mehr Geschäfte auf Mallorca überleben die Krise nicht, sie sind wirtschaftlich so gebeutelt, dass sie für immer schließen müssen.

Zahllose Geschäfte auf Mallorca sind bereits den Folgen der Corona-Krise zum Opfer gefallen, auch viele Traditionsläden sind betroffen.
Jetzt hat das Fotogeschäft Casa Vila in Palmas Altstadt bekannt gegeben, Ende des Monats für immer zu schließen, und das kurz nach dem 99-jährigen Jubiläum, das am 2. Februar gefeiert wurde. 
Ein weiterer Traditionsladen, der bereits schließen musste, ist die in Palma sehr bekannte Bäckerei Forn d’es Recó, nach 92 Betriebsjahren war letztes Jahr im Juni Schluss. Auch das Veggie-Restaurant Bon Lloc, der berühmte Imbiss Bar Chico und das Café A tres Bandas haben wegen fehlender Einnahmen dicht gemacht. Und auch der Taschen- und Schuhladen Pieles de Mallorca hat angekündigt, in Kürze zu schließen.