US-Urlauber geben täglich 1.200 Euro aus

Not Set

Bis Oktober fliegt United Airlines dreimal pro Woche aus den Staaten auf die Insel.

 Laut Schätzungen der Tourismusexperten gibt jeder amerikanische Tourist täglich im Schnitt 1.200 Euro auf Mallorca aus. Das Geld soll hauptsächlich für Besuche in Sterne-Restaurants, Autos mit Chauffeur, Mietwagen, Shoppen in Luxus-Boutiquen und für den Aufenthalt in Boutique Hotels ausgegeben werden. Während Europäer im Schnitt zwei Nächte im Boutique Hotel schlafen, bleiben Amerikaner sechs. Aber auch die amerikanischen Ketten wie Marriot und Sheraton profitieren von den US-Urlaubern, heißt es.

Laut Angaben der Experten wollen Urlauber aus den USA so viel wie möglich von der Insel sehen, sie besuchen Bodegas, Dörfer im Gebirge, aber auch Sehenswürdigkeiten.

Seit dieser Woche gibt es Direktflüge zwischen New York und Mallorca. Bis Oktober fliegt United Airlines dreimal pro Woche aus den Staaten auf die Insel.