Streik: Jetzt auch bei Easyjet

Not Set

​​​​​​​Der Grund: Stockende Verhandlungen zwischen der Unternehmensleitung und den Gewerkschaften

Nach Ryanair und Lauda hat jetzt auch Easyjet einen Streik angekündigt. Die Gewerkschaft ruft rund 450 Mitarbeiter in Spanien dazu auf, ihre Arbeit niederzulegen. Gestreikt werden soll an neun Tagen im Juli, und zwar am ersten, dritten und letzten Wochenende, jeweils von Freitag bis Sonntag. Der Ausstand betrifft die Flughäfen von Mallorca, Málaga und Barcelona.

Der Grund: Stockende Verhandlungen zwischen der Unternehmensleitung und den Gewerkschaften. Gefordert wird ein neuer Tarifvertrag, der mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen für die Easyjet-Angestellten in Spanien beinhaltet. Sie wollen die gleichen Gehälter wie ihre Kollegen in Deutschland oder Frankreich verdienen.