Privatflüge boomen

Privatjet_Pexels

Vor allem über die Osterferien landeten zahlreiche Privatjets auf Mallorca. Der Markt boomt, auch deswegen, weil das Ansteckungsrisiko in den kleineren Flugzeugen geringer ist

Privatflüge auf den Balearen erleben einen Aufwind. Während der Osterzeit ist die Zahl der Privatjets, die auf den Flughäfen von Mallorca und Ibiza gelandet sind, stark angestiegen. 

In der Osterwoche sind täglich im Schnitt 43 Privatflugzeuge auf den Balearen gelandet. Insgesamt waren es knapp 390 Flieger, mehr als die Hälfte landete an Palmas Airport Son Sant Joan. Die meisten waren in Deutschland, in der Schweiz und in anderen Regionen Spaniens gestartet.

Diese Daten hat die Charter Gesellschaft Europair bekannt gegeben. Laut CEO Gerardo Manzano hängt der Boom vor allem damit zusammen, dass wegen Corona insgesamt weniger reguläre Flugverbindungen bestehen und auf einem Privatflug wegen der wenigen Passagiere das Ansteckungsrisiko geringer ist.