Costa Smeralda nimmt Kurs auf Mallorca

Zuerst will das Kreuzfahrtschiff in verschiedenen italienischen Städten anlegen, am 12. Juni soll dann die erste Tour in Richtung Mallorca starten.

Das Kreuzfahrtschiff Costa Smeralda nimmt am 1. Mai den Betrieb wieder auf. Zunächst werden drei- oder viertägige Kreuzfahrten mit Stopps in mehreren italienischen Städten angeboten.
Am 12. Juni soll dann die erste Tour in Richtung Mallorca starten. Auf einer einwöchigen Tour geht es von Savona, Civitaveccia und Palermo in Italien über Marseille in Frankreich bis nach Spanien. Stopps sind in Barcelona und Palma geplant. 
Es wäre das erste Kreuzfahrtschiff, dass nach dem verabschiedeten Anlegeverbot im letzten Jahr wieder Urlauber nach Mallorca bringt. Die spanische Regierung hatte im März 2020 im Zuge der Coronavirus-Pandemie die Einfahrt sämtlicher Kreuzfahrtschiffe in spanischen Häfen verboten.