Mallorquinische Hotelkette verkauft Hotels

Es geht um insgesamt drei Häuser, eins steht in Spanien auf Lanzarote, eins in Madeira in Portugal und eins in Panama-Stadt.


Die mallorquinische Hotelkette RIU verkauft drei ihrer Häuser. Wie spanische Medien berichten, handelt es sich dabei um ein Hotel in Spanien - und zwar auf Lanzarote - eins im portugiesischen Madeira und eins in Panama-Stadt.
Laut Angaben des Unternehmens, liege momentan noch kein Kaufangebot vor. 
Das Hotel RIU Paraíso auf den Kanaren ist ein All Inclusive Haus. Seit Beginn der Pandemie waren kaum noch Besucher dort.
Das zum Verkauf stehende Hotel in Madeira - auch ein All Inclusive Haus mit vier Sternen - liegt in erster Meereslinie, es war das erste Hotel, das das Unternehmen in Portugal eröffnet hat.
Und das Hotel in Panama liegt im Bankenviertel der Hauptstadt, es hat 600 Zimmer auf 34 Stockwerken.