Flughafen - Geschäfte zahlen volle Miete

Die meisten Läden an Mallorcas Airport sind seit dem Alarmzustand im März geschlossen, die Unternehmen berichten von Umsatzeinbußen in Höhe von 90 Prozent.

Zwischen den Ladeninhabern an Mallorcas Flughafen und Airportbetreiber Aena bahnt sich ein Rechtsstreit an. Grund ist, dass die
Geschäfts- und Restaurantbetreiber für das Jahr 2020 nun die volle Miete bezahlen sollen. 
Ursprünglich gab es ein Kompromissangebot von Aena, das folgendermaßen aussah: Den Geschäftsinhabern sollte die Mietzahlung während des Alarmzustands erlassen werden, für die Monate Juni, Juli und September sollten sie nur die Hälfte zahlen. Im Gegenzug sollten sich die Betreiber dazu verpflichten, auf rechtliche Schritte zu verzichten.
Da die Ladeninhaber das Kompromissangebot ablehnten, übergab Aena ihnen gestern die Rechnungen über die volle Jahresmiete.
Die Geschäftsinhaber planen nun eine Sammelklage. Viele Läden an Mallorcas Airport sind seit März geschlossen, die Unternehmen berichten von Umsatzeinbußen in Höhe von 90 Prozent.