Easyjet senkt Löhne der Piloten in Spanien 

pexels_photo_358319

Damit soll verhidert werden, dass die Basis in Palma geschlossen werden muss. Andere Airlines mussten ihre Station am Flughafen Son Sant Joan bereits aufgeben, zum Beispiel Norwegian Air.

Die britische Fluggesellschaft Easyjet wird die Löhne ihrer Piloten in Spanien um insgesamt acht Prozent senken.
Mit dieser Maßnahme soll der Bestand der Palma-Basis gesichert werden. Gleichzeitig hat sich das Unternehmen schriftlich dazu verpflichtet, die Arbeitsplätze der Piloten in Spanien bis Februar 2022 zu sichern. Bis dahin können also keine Entlassungen vorgenommen werden.  

Die Lohnsenkung tritt erst dann ein, wenn Easyjet wieder den normalen Flugbetrieb im Land aufnimmt.  
Easyjet hatte bereits im Oktober vergangenen Jahres seine Basis in Barcelona geschlossen. Aktuell bietet die Airline nur ein Minimum an Flugverbindungen an. Geflogen werden sie von Piloten aus anderen Ländern, die spanischen Piloten bleiben am Boden.