„Symphony of the Seas“ wird mit Protesten auf Mallorca empfangen

Not Set

Das neue Kreuzfahrtschiff „Symphony of the Seas“, das als größtes Kreuzfahrtschiff der Welt gilt, kommt am 8. April zum ersten Mal nach Mallorca.

Empfangen werden soll es von Umweltschützern, die anlässlich der Ankunft zu Kundgebungen und Protesten aufrufen. Die Aktivisten wollen sich am 8. April um 12:00 Uhr gegenüber des Kreuzfahrtterminals versammeln, um gegen Umweltschäden durch Kreuzfahrtschiffe, Arbeitsbedingungen an Bord sowie die vielen Urlauber in Palma zu demonstrieren.

Zu der Demo aufgerufen haben die Verantwortlichen der Naturschutzorganisation Gob und der Initiative „Fins aquí hem arribat“ - du deutsch: „Soweit ist es gekommen“.

Das rund 360 Meter lange Kreuzfahrtschiff „Symphony of the Seas“ hat Platz für knapp 6.700 Passagiere, es hat die längste Rutsche, die es je auf einem Schiff gab, eine Bar, in der Roboter die Drinks mixen und einen Surfsimulator.