Baleària lässt neue Erdgas-Fähre zu Wasser

Not Set

„Hypatia de Alejandría“ - so heißt die neue mit Erdgas betriebene Fähre der Reederei Baleària. Das Schiff wurde gestern zu Wasser gelassen und soll ab 2019 die Balearen anfahren.

Wie die Verantwortlichen erklärt haben, ist das knapp 187 Meter lange Schiff noch nicht ganz fertig, bis Passagiere befördert werden können, müssen noch die Innenausstattung und die Elektronik fertig gestellt werden.

Bei der „Hypatia de Alejandría“ handelt es sich um eins von zwei Erdgas-Fähren von Baleària. Die Reederei investiert rund 200 Millionen Euro in die beiden Schiffe. Ziel ist es, den CO2- und Stickoxid-Ausstoß drastisch zu senken.