Letzte Ruhe in Palmas Kathedrale

Not Set

Es gibt jetzt die Möglichkeit, Urnen mit der Asche von Verstorbenen direkt unter dem Altar der Kirche zu bestatten.

Die Kathedrale in Palma bietet jetzt die Möglichkeit, Urnen mit der Asche von Verstorbenen in einer Krypta, direkt unter dem großen Altar der Kirche zu bestatten. Der Raum wurde dafür im vergangenen Jahr gesegnet.

Insgesamt 3.000 Nischengräber stehen dort der Öffentlichkeit zur Verfügung. Bis dato gab es diese Möglichkeit nicht. Der Kostenpunkt für die Bestattung von zwei Verstorbenen liegt bei einmalig um die 3.000 Euro, hinzu kommen jährlich 50 Euro über mindestens 25 Jahre für die Wartungskosten des Nischengrabes.

Auch andere Kathedralen in Spanien bieten diese Möglichkeit der Urnenbestattung bereits an, zum Beispiel die Kathedrale in San Sebastián.