Bevölkerungsrückgang in Palma

Not Set

Die Bevölkerungszahlen in Mallorcas Inselhauptstadt Palma nehmen nun schon im zweiten Jahr in Folge ab.

Die Bevölkerungszahlen in Mallorcas Inselhauptstadt Palma nehmen nun schon im zweiten Jahr in Folge ab. Das geht aus Daten des spanischen Statistikinstituts INE hervor.

Zu Beginn des letzten Jahres hatte Palma rund 400.000 Einwohner und damit rund 3.400 weniger, als im Jahr zuvor. Besonders betroffen von der Abnahme sind die Stadtviertel Palma Zentrum, Santa Catalina und El Molinar, die mit hohen Immobilienpreisen bei gleichzeitig hohem Tourismusaufkommen zu kämpfen haben. 

Während die gemeldeten Bewohner in Palma abnehmen, haben insgesamt 46 Gemeinden auf der Insel aber auch Einwohner dazu bekommen. Darunter zum Beispiel Inca, Manacor und Calvià. 

Betrachtet man den Ausländeranteil auf den gesamten Balearen, hat dieser in den letzten drei Jahren um 7,6 Prozent zugenommen.