13-Jähriger sticht auf Jugendlichen ein

Die Gruppe soll Böller auf Fußgänger geworfen haben

Wie die Polizei auf Mallorca jetzt bekannt gegeben, hat Anfang Januar ein 13-Jähriger einen anderen Jugendlichen an Palmas Plaza de España niedergestochen. Das 16-jährige Opfer erlitt eine tiefe Stichwunde am Bauch. Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter kurz nach der Attacke festgenommen. Außerdem wurden drei weitere junge Menschen im Alter von 15 bis 22 Jahren verhaftet, die ebenfalls in den Vorfall verwickelt gewesen sein sollen.

Die Gruppe soll Böller auf Fußgänger geworfen haben, unter anderem auf das spätere Opfer. Der 16-Jährige forderte die Gruppe dazu auf, damit aufzuhören. Dann soll der 13-Jährige ein Messer aus dem Ärmel gezogen und auf sein Gegenüber eingestochen haben. Das Opfer blutete stark und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Der Messerstecher soll in einer Jugendanstalt leben und war von dort ausgerissen, bei den anderen Angreifern handelt es sich um Hausbesetzer, die zwei leerstehende Läden im Viertel Santa Catalina besetzen.