Vorwarnung wegen Trockenheit auf Mallorca und Co.

Not Set

Die Warnskala für Trockenheit hat vier Stufen: von „Stabil“ über „Vorwarnung“ und „Alarm“ bis hin zu „Notstand“

Die Wasserreservoirs auf den Balearen sind mit Stand von Juli zu etwas weniger als 50 Prozent gefüllt. Auf der Warnskala für Trockenheit wurde deswegen die „prealerta“, also die „Vorwarnstufe“ ausgerufen. Grund für die Warnung ist, dass die Reserven wegen der vielen Touristen, die sich derzeit auf den Inseln aufhalten, relativ schnell abnehmen könnten, so die Verantwortlichen aus dem balearischen Umweltministerium. Hinzu kommen die großen Hitzeepisoden, die ebenfalls dafür sorgen, dass das Wasser schneller zu Neige geht. 

Insgesamt hat die Warnskala für Trockenheit vier Stufen, sie reichen von „Stabil“ über „Vorwarnung“ und „Alarm“ bis hin zu „Notstand“. Die Behörden appellieren an die Bürger, dass diese sparsam mit dem Trinkwasser umgehen und es nicht verschwenden sollten.