Rettungsschwimmer in Palma kündigen Streik an

Not Set

Von einem generellen Badeverbot, wie es die Bildzeitung schreibt, ist aktuell noch nicht die Rede.

Die Rettungsschwimmer in Mallorcas Inselhauptstadt Palma wollen streiken. Und zwar am 16.Juli. Das hat jetzt die Gewerkschaft Unión de Socorristas de Mallorca bekannt gegeben. Betroffen sind Palmas Stadtstrände und die Strände rund um die Playa de Palma.

Die Rettungsschwimmervereinigung fordert, dass die „socorristas“ in Zukunft sieben statt nur vier Monate im Jahr eingesetzt werden, um so für noch mehr Sicherheit zu sorgen. Zudem sollen die Arbeitszeiten ausgeweitet werden, auf 12 Stunden pro Tag. Weitere Forderungen sind eine Lohnerhöhung und geschlossene Wachtürme. Von einem generellen Badeverbot, wie es die Bildzeitung schreibt, ist aktuell noch nicht die Rede.