Urlauber an der Cala s’Almuina ertrunken

Ein Polizist außer Dienst fand den leblosen Körper, als er in dem Bereich gerade tauchte

An der Cala s’Almuina im Gemeindegebiet von Santanyí ist gestern ein Urlauber ertrunken. Gegen 17.30 Uhr fand ein Taucher den leblosen Körper des 40-Jährigen am Meeresgrund im Bereich von Felsen.

Der Berufspolizist zog den Mann sofort aus dem Wasser und an Land versuchten deutsche Ärzte, die zufällig vor Ort waren, noch vor Eintreffen des Notarztes den Mann wiederzubeleben, jedoch ohne Erfolg. Der gebürtige Koreaner starb noch vor Ort. Die Guardia Civil hat jetzt die Ermittlungen aufgenommen.