Weniger Luftverschmutzung in Palma

Not Set

Die Luftverschmutzung in Palma durch Autoabgase ist in den ersten Monaten dieses Jahres geringer, als im gleichen Zeitraum 2019 - also vor Beginn der Corona-Pandemie. 
Das zeigen Daten einer Messstation, die in der Calle Foners aufgestellt ist: 2019 betrug der durchschnittliche Stickstoffdioxidgehalt in der Luft fast 32 Mikrogramm pro Kubikmeter. 2020 und 2021 waren es jeweils knapp über 20 Mikrogramm und im Februar dieses Jahres sind sie wieder unter 30 Mikrogramm pro Kubikmeter gesunken. Ab 40 Mikrogramm gelten die Werte als "schlecht". Im Jahre 2017 wurde diese Grenze in Palma fast erreicht.