Schwarzer Donnerstag auf Mallorca

Not Set

Auf Mallorca sind gestern gleich drei Menschen bei ganz unterschiedlichen Unfällen ums Leben gekommen. Der erste davon passierte am Morgen in Magaluf, dort stürzte ein britischer Urlauber aus dem siebten Stock seines Hotels 15 Meter in die Tiefe und war sofort tot. Dabei handelt es sich um den bisher ersten Fall von Balconing in diesem Jahr. Vermutlich stand der 34-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen.
Der zweite tragische Unfall passierte gestern Mittag auf einer der Malgrats-Inseln vor Santa Ponça. Dort sprang ein 31-jähriger Urlauber von einer 25 Meter hohen Klippe ins Meer und prallte dabei gegen einen Felsen. Auch für ihn kam jede Hilfe zu spät. 

Der letzte tödliche Unfall des gestrigen Tages passierte gegen 16.00 Uhr auf der Landstraße zwischen Felanitx und Portocolom. Ein Lieferwagen und ein LKW stießen dort zusammen. Die 41-jährige Fahrerin des Lieferwagens wurde dabei so schwer verletzt, dass sie von den Rettungskräften nicht mehr reanimiert werden konnte.