Zahl der Hausbesetzungen stark zugenommen

Während der Pandemie hat auf den Balearen die Zahl der Hausbesetzungen deutlich zugenommen. Laut Angaben des spanischen Innenministeriums lag die offizielle Zahl der Hausbesetzungen auf den Inseln zwischen Januar und September 2021 bei 407, das waren knapp 74 Prozent mehr, als im Vorjahresvergleich. Grund sei, so die Behörden, vor allem die Wirtschaftskrise: Viele Menschen haben wegen Corona ihren Job verloren und können die steigenden Mietpreise nicht mehr bezahlen.

Zwar weniger stark als auf den Balearen, aber dennoch angestiegen, ist die Zahl der Hausbesetzungen in ganz Spanien. Die meisten gab es in Katalonien, gefolgt von Madrid.
Besetzt werden vor allem leerstehende Privathäuser und Immobilien, die den Banken gehören.