Café con leche ist teurer geworden

Kaffee_Pexels

Fast alles ist teurer geworden, auch der Kaffee. Laut Angaben des balearischen Kaffeeverbandes haben rund 90 Prozent der Bars und Cafés seit dem Beginn der Pandemie den Preis für einen "Café con leche" um zehn bis 20 Cent angehoben.

Als Hauptgrund für den Höhenflug der Preise, nannte Toni Vallcaneras, der Vorsitzende des Verbandes, weitreichende Ernteausfälle in Ländern wie Brasilien, bedingt durch Frost und zu trockenes Wetter.
Außerdem sind die Kosten für den Transport deutlich gestiegen.

Im Schnitt trinkt jeder Balearenbürger fünf Kilo Kaffee jährlich, insgesamt werden auf den Inseln pro Jahr zwei Millionen Kilo Kaffee konsumiert.