Krankenhäuser rüsten sich für Grippewelle

Gesundheitszentrum_Leer

Bild: Balearenregierung

Mediziner vermuten, dass die Grippewelle diesmal besonders stark ausfallen wird

Die öffentlichen Krankenhäuser der Balearen rüsten sich gegen die bevorstehende Grippewelle. Die soll dieses Mal besonders stark ausfallen, heißt es von Seiten der Experten.

Die Grippewelle soll die Balearen in der Weihnachtszeit erreichen, ihren Höhepunkt Mitte Januar haben und etwa acht bis zwölf Wochen anhalten. Aktuell seien aber noch keine Maßnahmen notwendig, die Situation - auch auf den Intensivstationen - sei unter Kontrolle, werde aber genau beobachtet. 

Letztes Jahr ist die Grippewelle auf den Balearen ausgeblieben, die letzte gab es 2019: Damals waren die Krankenhäuser - zum Beispiel das Son Llátzer und das Son Espases - so voll, dass in den Notaufnahmen teilweise bis zu 50 Patienten in den Gängen auf ein freies Bett warten mussten.