Fast 90 Jahre Haft für Hausbesetzer-Clan

Die Verurteilten besetzten leerstehende Wohnungen in Palma und vermieteten sie dann weiter an Dritte

Die Mitglieder eines Hausbesetzerclans in Palmas Viertel Son Gotleu wurden jetzt zu insgesamt fast 90 Jahren Gefängnis verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass die Beschuldigten Wohnungen in Palma besetzt haben, um sie dann an Dritte illegal weiter zu vermieten. Vor allem im Viertel Son Gotleu aber auch in la Soledad, El Arenal und Cala Mayor.

Die Vorfälle gehen auf den Zeitraum zwischen Oktober 2013 und Mai 2014 zurück und die betroffenen Wohnungen waren meist leerstehend und gehörten Banken. Der Hausbesetzerclan vermietete die Wohnungen systematisch weiter an Migranten und sozial schwache Personen, teils mit falschen Mietverträgen.

Neben der Gefängnisstrafe und einer Geldstrafe dürfen die Verurteilten sich auch dem Son Gotleu-Viertel fünf Jahre lang nicht nähern.