500 Kilo Marihuana auf Mallorca sichergestellt

Im Rahmen des Polizeieinsatzes gegen den organisierten Drogenhandel wurden zwei Bulgaren festgenommen.

Beamte der spanischen Nationalpolizei haben vergangene Woche fast 500 Kilo Marihuana auf Mallorca sichergestellt. Angebaut, gelagert und für den Transport vorbereitet wurde es im Vorort Sant Jordi. Eine kriminelle Organisation hatte sich darauf spezialisiert, die Rauschmittel zu exportieren, Zielland soll nach ersten Ermittlungen vor allem Deutschland gewesen sein. Dort zahlen die Kunden etwa 75 Prozent mehr für das Marihuana, als hier in Spanien.
Im Zuge des Polizeieinsatzes gegen den organisierten Drogenhandel wurden zwei Bulgaren festgenommen.