Gemeinde Artà droht mit Bußgeldern bei Quad-Touren

Da die Landschaft stark unter den motorisierten Fahrzeugen leidet, will die Gemeinde zukünftig härter durchgreifen

Die Gemeinde Artà auf Mallorca hat jetzt angekündigt, dass sie künftig härter gegen die Veranstalter von touristischen Ausflügen mit motorisierten Fahrzeugen vorgehen wird.

Wer beispielsweise mit Quads oder anderen motorisierten Fahrzeugen in den Naturschutzgebieten unterwegs ist, dem droht in Zukunft ein Bußgeld von bis zu 600 Euro. Grund ist, dass die Landschaft in der Vergangenheit schon stark geschädigt wurde, so das Rathaus.