Mutmaßliche Totschläger stellen Anwälte ein

Die vermeintlichen Täter sind zwischen 18 und 20 Jahre alt und wollen so verhindern, dass sie nach Spanien ausgeliefert werden.

Die acht identifizierten mutmaßlichen Schläger, die letzte Woche einen Niederländer auf Mallorca totgeprügelt haben sollen, haben eine ganze Schar an Anwälten eingestellt, heißt es in der spanischen Presse.

Sowohl in ihrer Heimat als auch auf Mallorca sollen nun Anwälte verhindern, dass die Verdächtigen nach Spanien ausgeliefert werden. Gegen die acht Personen wurde ein internationaler Haftbefehl erlassen, sie sind alle zwischen 18 und 20 Jahre alt. 

Letzte Woche Mittwoch sollen sie an der Playa de Palma mit einer Gruppe aus insgesamt 13 Menschen grundlos auf den 27-jährigen Holländer eingeschlagen und - als er bereits verletzt am Boden lag - auf ihn eingetreten haben. Er erlag wenige Tage später seinen schweren Kopfverletzungen.

Die gesamte Gruppe flüchtete bereits am nächsten Tag in ihr Heimatland. Vor der Prügelattacke sollen die Verdächtigen auch noch grundlos andere Menschengruppen angepöbelt und attackiert haben.