Waldbrand auf Mallorca

Not Set

Zwei Löschflugzeuge, drei Hubschrauber und drei Löschfahrzeuge waren im Einsatz, insgesamt wurden rund sechs Hektar Kiefernwald zerstört.

Wegen eines Waldbrandes mussten gestern Nachmittag mehrere Bewohner, die in der Nähe von Palmas Stadtteil Son Vida wohnen, zwischenzeitlich ihre Häuser verlassen.

Das Feuer war gegen 14:00 Uhr im Coll de Sa Creu ausgebrochen, die Ursache dafür ist noch unbekannt. Gegen 16:30 Uhr twitterte die Naturschutzbehörde Ibanat, dass das Feuer unter Kontrolle sei. Zwei Löschflugzeuge, drei Hubschrauber und drei Löschfahrzeuge waren im Einsatz, insgesamt wurden rund sechs Hektar Kiefernwald zerstört. Personen oder Häuser sind nicht zu Schaden gekommen, nur einige Gärten wurden leicht beschädigt, so die Feuerwehr.