Tödlicher Canyoning-Unfall auf Mallorca

Ein 68-Jähriger Kletterer ist in Pollença aus 15 Metern Höhe in die Tiefe gestürzt. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu

Ein Mann ist gestern Mittag auf Mallorca beim Canyoning ums Leben gekommen. Der 68-Jährige seilte sich gerade an einem Abhang in der Serra de Cavall Bernat in Pollença ab, als er plötzlich aus einer Höhe von 15 Metern in die Tiefe stürzte. Er starb noch am Unfallort.

Guardia Civil und Feuerwehr mussten mit einem Hubschrauber anrücken, um den Körper zu bergen, da die Absturzstelle äußerst schwierig zu erreichen war. Warum der Kletterer abstürzte ist bisher noch nicht geklärt.