Polizei löst Konzert auf Mallorca auf

Hunderte junge Leute tanzten dicht an dicht und ohne Masken. Einige von ihnen lagen betrunken auf dem Boden, so die Polizei.

Die Polizei auf Mallorca hat gestern ein Konzert in der Stierkampfarena von Palma aufgelöst.

Der Grund: Die Party lief völlig aus dem Ruder. Hunderte junge Leute tanzten dicht an dicht und ohne Masken. Einige von ihnen lagen betrunken auf dem Boden, so die Polizei.
Es handelte sich um eine Erasmus-Studentenparty, unter den Feiernden waren auch viele Minderjährige, die in der letzten Woche vom spanischen Festland nach Mallorca gekommen waren, in Form einer Abschlussfahrt.

Das Konzert durfte zwar stattfinden, allerdings unter strengen Auflagen. Erlaubt waren 200 sitzende Personen auf der Bühne und 1000 weitere auf den Rängen der Stierkampfarena.