Mann über Bord in Capdepera

Meer_Pexels

Der Mitte 50-Jährige wurde von einem kleinen Motorboot aus ins Wasser geworfen und war kurz davor zu ertrinken. Die Guardia Civil untersucht nun den Vorfall

Rettungsschwimmer und Badegäste in Capdepera wurden gestern Nachmittag Augenzeugen eines seltsamen Vorfalls. Ein Motorboot näherte sich dem Strand Son Moll, dann ging ein Mann über Bord. Ob er gesprungen ist oder ins Meer geworfen wurde, ist noch unklar. 

Der Mann, um die Mitte 50, drohte zu ertrinken und wurde von den Rettungsschwimmern an Land gezogen, dort wurde er wiederbelebt und dann in kritischem Zustand ins Krankenhaus gebracht. 

Der Mann hatte keinerlei Papiere bei sich und war komplett bekleidet. Die Guardia Civil untersucht den Vorfall.