Flüchtlinge aus Ceuta kommen nach Mallorca

Im Mai sind über 5.000 Menschen aus Marokko nach Ceuta gelangt. Die erwachsenen Einwanderer wurden wieder abgeschoben.

Insgesamt neun minderjährige Flüchtlinge aus Ceuta werden zwischen heute und morgen nach Mallorca gebracht. Wie bereits berichtet, übernimmt die Regierung offiziell die Verantwortung für die Jugendlichen, die im Zuge der Flüchtlingskrise im Mai ohne erwachsene Begleitung von Marokko aus in die spanische Enklave gelangt sind. Während viele erwachsene Marokkaner im Expressverfahren wieder abgeschoben wurden, dürfen die Minderjährigen vorerst in Spanien bleiben. Hier auf Mallorca werden die zwischen 16- und 17-Jährigen in einer Jugendeinrichtung untergebracht und betreut.