Palma läutet offiziell die Badesaison ein

150324_Sonne__Wetter__Strand

Nicht alle Strände in Palma sind bewacht, ohne Rettungsschwimmer sind zum Beispiel die Strände im Bereich von Es Molinar, an der Cala Gamba, El Peñon und Es Carnatge.

In Palma beginnt heute offiziell die Badesaison. Das heißt, dass an den Stadtstränden Can Pere Antoni und Ciutat Jardín sowie an der Cala Estància, in Cala Mayor und an der Playa de Palma ab sofort Rettungsschwimmer im Einsatz sind. Sie sorgen bis zum Ende des Sommers täglich von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr für die Sicherheit der Badegäste, in Cala Mayor sogar bis 19:00 Uhr. Ab dem 15. Juni werden die Zeiten sogar noch einmal verlängert. Dann sind an den Stränden auch Personen anwesend, die Badegästen mit eingeschränkter Mobilität ins Wasser helfen.

Mit dem Beginn der Badesaison werden auch die Flaggen gehisst, die über die Badeverhältnisse informieren. Bei grün kann man bedenkenlos im Meer baden, bei gelb sollte man vorsichtig sein und rot bedeutet „Baden verboten“.

Nicht alle Strände in Palma sind bewacht, ohne Rettungsschwimmer sind zum Beispiel die Strände im Bereich von Es Molinar, an der Cala Gamba, El Peñon und Es Carnatge.