Palma bekommt vier neue Fußgängerzonen

In insgesamt vier Straßen in der Altstadt dürfen künftig keine Autos mehr fahren. So sollen die Restaurant- und Café-Terrassen besser verteilt werden

Mallorcas Inselhauptstadt Palma bekommt insgesamt vier neue Fußgängerzonen bzw. Straßen ohne Autoverkehr. Im Laufe dieses Monats will die Stadt das Vorhaben unterzeichnen, zuvor treffen sich die Verantwortlichen noch mit Vertretern der Bürgervereinigungen.

Betroffen von der Maßnahme sind insgesamt vier Straßen in der Altstadt. Darunter ein Teilabschnitt der Calle Peraires und die Calle Pes de Formatge. Ein Ziel der Stadt ist es, dass dadurch die Außenterrassen besser verteilt werden können, insbesondere weg von der Plaza de la Quartera.

Die Anwohner befürchten unterdessen, dass ihnen dadurch Parkplätze verloren gehen und in den kleinen Gassen alles voller Tische und Stühle gestellt wird.