Platzvergabe für Palmas städtische Nutzgärten

Saat_Feld_Pexels

Seit über sieben Jahren werden die Mini-Gärten schon nicht mehr genutzt, das soll sich nun jedoch ändern: Noch in diesem Monat soll unter den eingegangenen Bewerbungen ausgewählt werden

In diesem Monat sollen die Plätze für Palmas städtische Nutzgärten vergeben werden. Das hat das Ajuntamiento jetzt angekündigt.

Seit mittlerweile über sieben Jahren sind die sogenannten „huertos urbanos“ verwaist. Durch die Pandemie hat sich das Vergabeverfahren zusätzlich verzögert. Im vergangenen Sommer konnten sich Interessierte erstmals wieder für einen Platz in den Mini-Gärten bewerben. Voraussetzung dafür war unter anderem ein Alter von mindestens 65 Jahren. Einige Nutzgärten werden auch sozialen Einrichtungen zur Verfügung gestellt.

Insgesamt gibt es in Palma rund 130 städtische Nutzgärten, in denen ökologisch Obst und Gemüse angebaut werden kann. Der größte von ihnen befindet sich im Park Son Parera in Palmas Viertel Es Molinar.