Mann 25 Meter in die Tiefe gestürzt

Beim Lochfelsen Sa Foradada zwischen Deià und Valldemossa ist gestern Mittag ein Mann abgestürzt. Er zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen am ganzen Körper zu.

Beim Lochfelsen Sa Foradada zwischen Deià und Valldemossa ist gestern Mittag ein Mann abgestürzt. Der rund 60-Jährige soll auf den Felsen das Gleichgewicht verloren haben und rund 25 Meter in die Tiefe gefallen sein.
Da das Gebiet schwer zugänglich ist, musste der Mann mit einem Geländewagen abgeholt werden. Die Rettungskräfte versorgten ihn zunächst vor Ort, dann wurde er mit einem Helikopter der Seenotrettung in Mallorcas Landeskrankenhaus Son Espases geflogen. Der gesundheitliche Zustand des Mannes sei kritisch, heißt es. Er zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen am ganzen Körper zu.