Mallorcas Naturpark s’Albufera wird erweitert

7000_neue_pflanzen_in_mallorcas_naturschutzgebiet_salbufera

Der Naturpark s’Albufera in Mallorcas Nordosten wird vergrößert, und zwar um 390 Hektar erweitert, auf eine Größe von 2.036 Hektar.

Der Naturpark s’Albufera in Mallorcas Nordosten wird vergrößert. Laut Angaben der Balearenregierung wird der Park um 390 Hektar erweitert - auf eine Größe von 2.036 Hektar. Somit werden nun Feuchtgebiete in Sa Pobla und Muro sowie der Strand Es Comú und das Gebiet Son Bosc ebenfalls unter Naturschutz gestellt. Geplant war die Vergrößerung des Gebiets bereits seit knapp drei Jahren. Durch die Erweiterung von s‘Albufera sollen vor allem die Wasserqualität verbessert und die Flora und Fauna der Gegend besser geschützt werden.

In dem Naturpark überwintern jedes Jahr tausende Vögel. Das Feuchtgebiet war 1988 zum Naturschutzgebiet erklärt worden.