Mallorca - zehn Jahre nach dem Anschlag

Am 30. Juli 2009, also heute vor zehn Jahren, starben auf Mallorca zwei Polizisten der Guardia Civil durch eine Autobombe der baskischen Untergrundorganisation ETA.
In Erinnerung an die beiden getöteten Männer gibt es heute eine Gedenkveranstaltung und eine Kranzniederlegung in der Gemeinde Calvià. Am Abend ist auch eine Messe in Palmas Kathedrale geplant, die von Mallorcas Bischof Sebastià Taltavull abgehalten wird.
Die beiden Polizisten, der 28-jährige Carlos Sáenz und der 27-jährige Diego Salvá, waren damals im Ort Palmanova getötet worden, beide waren seit ungefähr einem Jahr als Polizisten im Dienst.
Bei den Gedenkveranstaltungen werden heute auch Vertreter aus Politik und von der Guardia Civil erwartet, sowie Familienmitglieder der beiden Getöteten.