19 Jährige nach Ecstasy-Konsum auf Mallorca gestorben

Eine 19-Jährige ist vergangene Woche an den Folgen einer Ecstasy-Tablette gestorben, die sie auf Mallorca eingenommen hat.
Wie erst jetzt bekannt geworden ist, hatte die gebürtige Argentinierin die Droge am Eingang zu einem Musikfestival auf dem Veranstaltungsgelände Son Fusteret in Palma gekauft. Gleich nach der Einnahme soll die junge Frau zusammengebrochen sein, woraufhin die Festivalbesucher die Rettungskräfte alarmierten. Die 19-Jährige wurde zunächst ins Krankenhaus Son Espases gebracht, als sich ihr Zustand verschlechterte, wurde sie nach Barcelona verlegt. Dort stieg ihre Körpertemperatur auf über 40 Grad, wodurch sie einen Kreislaufzusammenbruch erlitt. Spanische Medien berichten unterdessen, dass die Droge mit Rattengift gestreckt war.